Kopfbild

SPD Philippsburg: Wir in Philippsburg

24.11.2016 in Kommunalpolitik

Petition der SPD Kreistagsfraktion

 

Sehr geehrter Herr Professor Dr. Zentes,
in großer Sorge schauen die Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion im Landkreis Karlsruhe nach Philippsburg. Würde das Reifenwerk Goodyear geschlossen werden, wäre dies für die Stadt und die Region ein Strukturbruch.
Der Verlust ihres Arbeitsplatzes entzöge 890 Mitarbeitern die wirtschaftliche und finanzielle Existenzgrundlage für ihre Familien. Da ein großer Teil der Beschäftigten lediglich angelernte Arbeitskräfte sind, würde die Suche nach einem neuen Arbeitsplatz sehr schwierig werden.

 

31.10.2016 in Fraktion

Presseerklärung des SPD Fraktionsvorsitzenden Joachim Pöschel zur geplanten Schließung des Good Year Standorts

 

Unfassbar: Goodyear will Philippsburger Werk schließen
Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe. Goodyear Dunlop Tires Germany mit Sitz in Hanau gab am 24. Oktober die geplante Schließung ihres Reifenwerks in Philippsburg bekannt. „Das Unternehmen geht davon aus, dass die geplante Schließung den Abbau von ungefähr 890 Arbeitsplätzen mit sich bringen wird“, so die Presseerklärung.

 

27.08.2016 in Ortsverein

Einladung Zum Informationsabend

 

Bürgerhaus Zum Löwen

Einladung zum Informationsabend

Liebe Mitglieder, der Ortsverein möchte euch und allen anderen Interessierten am Montag, den 5. September um 20 Uhr im Vereinsheim des VfR Rheinsheim die Möglichkeit bieten, euch umfassend zu dem geplanten Genossenschaftsprojekt "Bürgerhaus Zum Löwen" zu informieren. Neben unserer Ortsvorsteherin und Mitinitiatorin Jasmine Kirschner werden auch die Projektbeteiligten Manfred Brecht und Oliver Buch anwesend sein, um eure Fragen umfassend zu beantworten.

Stephan Seifert

Vorsitzender

 

07.06.2016 in Ortsverein

Große Unterstützung beim Konverter-Standort

 

Erleichterung und Freude herrschten am Dienstag vergangener Woche im Gemeinderat der Stadt Philippsburg. Die Vertreter der TransnetBW  hatten gerade bekannt gegeben, dass der riesige Konverter, der Gleichstrom in Wechselstrom umwandeln soll, jetzt doch auf dem Kraftwerksgelände platziert werden kann.

 

Facebook