Kopfbild

SPD Philippsburg: Wir in Philippsburg

Walter Heiler einstimmig zum Vorsitzenden des Innenausschusses im Landtag gewählt

Landespolitik

Öffentliche Sicherheit, Verfassungsschutz, Polizei, Feuerwehr, Kommunal- und Sparkassenwesen. Dies sind einige Bereiche, die in der Landespolitik in die Zuständigkeit des Innenressorts fallen. Seit Oktober 2009 ist Walter Heiler, SPD, Vorsitzender des Innenausschusses im Landtag.

Schon in seinen ersten beiden Legislaturperioden 1992 bis 2001 gehörte der 57-jährige Jurist diesem Ausschuss als Mitglied an. Nach einer freiwilligen 5-jährigen Landtagspause kehrte er 2006 in den Landtag und in den Innenausschuss zurück und ist seither auch kommunalpolitischer Sprecher seiner Fraktion. „Der Innenausschuss ist ein wichtiges Organ der Landespolitik und hat auch einen großen Einfluss auf die Belange der Kommunen im Land. Deshalb ist dieser Ausschuss für mich und meine Arbeit ideal.“ Seit 1980 ist Heiler in der Kommunalpolitik in seiner Heimatgemeinde Waghäusel aktiv. Nachdem er zunächst 19 Jahre Mitglied des Gemeinderates war wurde er 1999 zum Bürgermeister der 20.600 Einwohner zählenden Stadt gewählt. Seit 1984 sitzt Heiler zudem für die SPD im Kreistag. „Gerade durch meine Tätigkeit als Bürgermeister und mein Wirken in der Kommunalpolitik glaube ich zu wissen, was die Menschen in den Städten und Gemeinden bewegt. Auch sind mir die vielen Gespräche mit meinen Bürgermeisterkollegen aus anderen Gemeinden sehr wichtig“ Vor rund 2 Wochen wurde Walter Heiler von der SPD-Landtagsfraktion einstimmig für den Vorsitz des Innenausschusses nominiert. Bereits damals sprach er von einem „großen Vertrauensbeweis“, der ihm seitens seiner Fraktionskollegen ausgesprochen wurde. Am Mittwoch, den 8. Juni, erfolgte im Eugen-Bolz-Saal nun die Wahl im Innenausschuss. Dieser Ausschuss besteht aus insgesamt 19 Mitgliedern, von denen je fünf der SPD und Bündnis90/Grünen, acht der CDU und einer der FDP angehören. Walter Heiler erhielt das einstimmige Votum aller Mitglieder des Innenausschusses. „Das Ergebnis freut mich persönlich sehr und lässt mich mit großer Freude an die kommenden Aufgaben gehen.“ Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde der CDU-Landtagsabgeordnete Karl Klein gewählt, der gleichzeitig Bürgermeister in Mühlhausen ist.

 
 

Facebook