Herzlich willkommen bei der SPD Philippsburg!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

es freut uns, dass Sie den Weg auf unsere Website gefunden haben. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über uns, unsere Arbeit und unsere Gemeinde- und Ortschaftsräte zu informieren. Sollten Sie Fragen, Anregungen oder Kritik haben, so können Sie diese gerne durch unser Kontaktformular an uns richten.

Ihr SPD Ortsverein Philippsburg

 

 

24.10.2019 in Ortsverein

Mitgliederversammlung 21. Oktober 2019

 

Am Montag, den 21. Oktober, kam die SPD Philippsburg in Rheinsheim zur nächsten Mitgliederversammlung zusammen. Nach der Begrüßung durch den Vorstand wurde sich daran gemacht, die volle Tagesordnung für diesen Abend durchzuarbeiten.

Zuerst ging es um die Wahl zum neuen Führungsduo der Bundes-SPD. Nachdem Einblicke in den Ablauf der Regionalkonferenz in Ettlingen geschildert wurden, welche von 6 Mitgliedern unseres Ortsvereins besucht worden war, ging es in die Diskussion darüber, welche Kandidaten für geeignet gehalten werden, die Partei zukünftig zu führen.

Um wieder zu lokalen Themen zurückzukommen, berichtete uns unsere Fraktionsvorsitzende Jasmine Kirschner über aktuelle Themen aus dem Gemeinderat, auch hier fand ein reger Meinungsaustausch unter den Mitgliedern statt.

Es folgte eine Aussprache zu aktuellen Themen in der Bundes- und Landespolitik. Zum Schluss informierte der Vorstand noch über den Stand aktueller Projekte und über Planungen für das nächste Kalenderjahr. Zudem wurde festgemacht, dass die nächste Mitgliederversammlung in Huttenheim stattfinden soll.

Wir freuen uns über jeden, der am Montag dabei war. Die aktiven Diskussionen zu den verschiedenen Themen auf der Tagesordnung haben mal wieder gezeigt, dass unser Ortsverein sehr lebendig ist, und dass sich jeder mit seinen Ideen einbringen möchte. Vielen Dank dafür!

20.10.2019 in Gemeinderatsfraktion

Antrag der SPD Gemeinderatsfraktion vom 15.10.2019

 

In vielen Kommunen wird der Wohnraum zunehmend knapper. Wohnungsnot ist auch in den ländlicheren Regionen kein Fremdwort mehr. Gerade für junge Menschen oder für Senioren ist es zunehmend schwierig bis unmöglich geworden, bezahlbaren Wohnraum zu finden.

Auch unsere Gemeinde ist von dieser Entwicklung nicht verschont geblieben. Diese Problematik wurde mit einem Antrag der SPD-Fraktion im Gemeinderat wieder in den Fokus gerückt. Inhalt des Antrages ist eine Beauftragung der Verwaltung zur Prüfung verschiedener Möglichkeiten, um in Philippsburg neuen, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Hierbei solle auch die Möglichkeit geprüft werden, sich einer Wohnungsbaugesellschaft anzuschließen.

Den kompletten Antrag im Wortlaut finden Sie im Anschluss an diesen Bericht.

Ziel aller Planungen solle sein, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, gerade für junge Mitbürger und Mitbürgerinnen sowie auch Senioren. Steigende Mieten und Wohnungsknappheit zwingen die Kommunen zu handeln und klare Konzepte zu formulieren. Hierfür treten wir ein.

Nadine Baum

SPD-Gemeinderatsfraktion 15.10.2019

A N T R A G

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Martus,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 aufgrund der neuen und aktuellen Gegebenheiten im Bezug sozialgebundener und vor allem bezahlbarer Wohnungsbau, im ganzen ländlichen Bereich, bittet die SPD-Fraktion die Pläne zum Bebauungsplan `Großes Gerstenfeld I, II und III` in Philippsburg Planungsbereich 13 neu aufzugreifen und zu überdenken.

Innerhalb des Geltungsbereiches des Bebauungsplans „Großes Gerstenfeld I, II und III“ ist der Planbereich 13 die letzte im Zusammenhang noch unbebaute Fläche mit einer Größe von ca. 7.200 qm. Pläne zur Gestaltung der Freifläche gab es bereits im Jahre 2005 und wiederholt wurde im Gemeinderat über die Entwicklungsmöglichkeiten diskutiert, letztmalig 2015.

Durch den Änderungserlass vom 8.10.2019 des Wirtschaftsministerium BW ergibt sich die Möglichkeit mit hohen Förderungen bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Wir meinen, unsere Stadt muss auf den wachsenden Druck auf dem Wohnungsmarkt reagieren. Generell alle Kommunen sind in der Pflicht dem nachzugehen. Eine solche Investition zahlt sich auf jeden Fall in der Zukunft aus.

Stetig steigende Kosten für Wohnraum und Mieten werden das Armutsrisiko nur noch mehr fördern. 2 Neubaugebiete allein reichen nicht aus; besonders dann nicht, wenn die Quadratmeterpreise - schon wegen der Erschließungskosten - in die Höhe schießen.

Ziel der Planung soll sein, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, gerade für junge Familien und/oder auch ältere Senioren, im Bereich Mietwohnungen. Hier könnten bis zu 40 Wohneinheiten entstehen, bei einer 4geschossigen Bauweise (3 plus Dach).

Alternativ bitten wir die Verwaltung, zu prüfen ob es möglich ist, sich einer Wohnbaugesellschaft anzuschließen, bzw. was für weitere Möglichkeiten es noch gibt. Eine gestalterische Möglichkeit in den Vertragsverhandlungen ist sicherlich möglich, um sozialverträgliche Mieten zu erreichen.

https://wm.badenwuerttemberg.de/de/bauen/wohnungsbau/wohnraumfoerderung/

Übersicht Wohnungsbaugesellschaften:

https://www.karlsruhe.de/b3/soziales/wohnungswesen/wohnungsunternehm en.de

Mit freundlichen Grüßen

Jasmine Kirschner

Fraktionsvorsitzende der SPD

28.09.2019 in Aktuelles

Einladung zur öffentlichen Mitgliederversammlung

 

Einladung Mitgliederversammlung

Liebe Genossinnen und Genossen

sowie alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

hiermit laden wir Euch zur nächsten Mitgliederversammlung am Montag, den 21.10.2019 um 19:00 Uhr, in die VfR-Stuben in Rheinsheim ein.

Der Vorstand schlägt folgende Tagesordnung vor:                     

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Bericht über Regionalkonferenz der SPD in Ettlingen am 23.09.2019 (Kandidatenvorstellung Bundesvorsitz)
  3. Gemeinsamer Besuch Weihnachtsmarkt
  4. Aktuelles aus dem Gemeinderat
  5. Bundes- / landespolitische Entwicklungen
  6. Bekanntgaben des Vorstands
  7. Aussprache/Verschiedenes
  8. Beendigung der Sitzung

Gemäß § 5, Abs. 5.3 erfolgt die Einladung zur Mitgliederversammlung zusammen mit der Tagesordnung schriftlich.

Anträge müssen schriftlich spätestens 3 Tage vor der Mitgliederversammlung bei Jonas Arbogast oder Dominik Gaß eingereicht werden.

Wir freuen uns über Eure zahlreiche Teilnahme und grüßen herzlichst

Jonas Arbogast / Dominik Gaß

08.09.2019 in Aktuelles

Bücherzellen für Rheinsheim und Huttenheim

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wie Sie vielleicht schon entdeckt haben, steht seit drei Wochen eine neue Bücherzelle  gegenüber der Bäckerei Pagel in Rheinsheim zur Verfügung.

Die Gestaltung und Aufbereitung dieser Bücherzelle wurde von zehn jungen Rheinsheimern vorgenommen. Wir als SPD-Ortsverein Philippsburg haben diese Aktion, die eine wirklich gute Sache ist, mit der Übernahme der anfallenden Kosten sehr gerne unterstützt.

Wir freuen uns berichten zu können, dass auch für Huttenheim schon eine Bücherzelle vorhanden ist. Allerdings werden für die Aufbereitung und Gestaltung dieser Zelle noch MitbürgerInnen benötigt, die sich bei diesem Projekt einbringen möchten. Die Arbeiten an der Bücherzelle werden auf dem Firmengelände unseres Gemeinderatsmitglieds Robin Frank, der Firma Holzbau Frank in Huttenheim stattfinden.

Wer gerne mithelfen möchte, sollte sich am besten bei unserem Vorsitzenden Jonas Arbogast per Mail unter jonas.arbogast@web.de melden.

Wir hoffen, dass auch die Huttenheimer bald in den Genuss ihrer fertigen Bücherzelle kommen können.

Facebook