Kopfbild

SPD Philippsburg: Wir in Philippsburg

Aus der Gemeinderatssitzung vom 18.09.2018 zum Thema Logistikzentrum Philippsburg

Allgemein

Meinung von unserem Mitglied Christoph Weick zum Thema Logistikzentrum in Philippsburg, der gestern bei der öffentlichen Gemeinderatssitzung anwesend war:

Wie einige bereits wissen, wurde gestern auf der öffentlichen GR-Sitzung der zukünftige Mieter (eines Teilbereiches) des neuen Gewerbegebietes auf dem Gelände der ehemaligen Salmkaserne vorgestellt. Es handelt sich um die Firma Seifert logistics.

Ich möchte im Folgenden die Firma kurz vorstellen und zeigen, warum jeder, der für ein lebenswertes und lebendiges Philippsburg ist, die Ansiedlung UNTERSTÜTZEN sollte!

Mehr über diese Firma unter: www.seifert-logistics.com

Allg.
- erfolgreiches Familienunternehmen mit 70-jähriger Geschichte aus BW (Ulm)
- 1900 Mitarbeiter an 45 Standorten in Deutschland + weitere europäische Niederlassungen, u.a. Mannheim und Malsch
- namhafte Auftraggeber wie Mercedes, Porsche, Bosch...
- nicht nur Warenumschlag, sondern oftmals auch Produktveredelung, z.B. Zusammenbauen von Motoren etc. (Added-Value)
- höchste Umweltstandards (mehrere Auszeichnungen)
- nur Euro 6-Fahrzeuge (an Entwicklung von E-Fahrzeugen beteiligt)
- starke Ausbildungsprogramme (10 verschiedene Berufe)
- GEWERBESTEUER WIRD NACHWEISLICH AN ALLEN STANDORTEN BEZAHLT

Philippsburg:
- MAX. 150 LKWs pro Tag (d.h. 300 Fahrten)
- MIN. 160 ARBEITSPLÄTZE, BIS ZU 240!
- Gelände wird so angelegt, dass LKW-Umschlag innerhalb eines nach außen abgeschirmten Innenhofbereiches
- Sanitäranlagen für alle LKW-Fahrer - dämmt "Wildpinkeln" ein

Was will man denn mehr, besser geht es wohl kaum!

Das ist eine Riesenchance für Philippsburg als lebendiger Gewerbestandort!

Mehr zur Firma: www.seifert-logistics.com

Christoph Weick

 
 

Facebook