Erschreckende Tat: Wahlplakate und Bücherzelle brennen ab

Veröffentlicht am 23.08.2021 in Aktuelles

In der Nacht von Donnerstag, 19.08. auf Freitag, 20.08. wurden Wahplakate der SPD in Rheinsheim, sowie die von der SPD Philippsburg gestiftete Bücherzelle gegenüber der Bäckerei Pagel das Opfer von Brandstiftung. Dank aufmerksamen Bürgern, der eingeschalteten Polizei und den Feuerwehrkräften konnte ein Übergreifen des Feuers auf naheliegende Gebäude wie das Jugendzentrum Rheinsheim glücklicherweise verhindert werden. Es wurde Strafanzeige gestellt und die Polizei ermittelt.
 
Aufgrund der zeitlichen und räumlichen Nähe der Straftaten deutet vieles auf einen Zusammenhang und eine politisch motivierte Tat hin. Auf einem angezündeten Plakat der SPD-Bundestagskandidatin Neza Yildirim wurde ein Aufkleber der Querdenken-Bewegung entdeckt. Neza zeigte sich von den Brandstiftungen tief betroffen. Dass ausgerechnet gezielt eine Bücherzelle angezündet wurde, bereitet uns angesichts der bekannten historischen Hintergründe und der Symbolik von Bücherverbrennungen zusätzliche Sorge.
 
Die mutwillige Zerstörung oder Sachbeschädigung von Wahlplakaten ist eine politische Straftat und an sich schon ein absolutes Unding. Was für uns als SPD-Ortsverein Philippsburg jedoch noch viel schlimmer ist, ist die völlige Zerstörung der Rheinsheimer Bücherzelle, die wir den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung gestellt haben. Die Bücherzelle wurde im Ort toll angenommen und regelmäßig genutzt. Sie wurde von ehrenamtlichen, engagierten Philippsburger Bürgerinnen und Bürgern rund um die Gruppe Circle of Friends in mühsamer Handarbeit restauriert, hergerichtet und aufgestellt. Regelmäßig wurde sie von den Rheinsheimern Frank und Denise Kraus in unzähligen Arbeitsstunden ehrenamtlich gepflegt und sauber gehalten.
 
Dieser Akt der sinnlosen Zerstörung, ob politisch motiviert oder nicht, macht uns tieftraurig, aber vor allem wütend. Wer hier bestraft wurde, ist nicht in erster Linie die SPD, sondern die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt. Wer so etwas tut muss jegliche Denkanstrengung eingestellt haben. Wir sind sprachlos angesichts solcher Zerstörungswut und Dummheit.
 
Bei Hinweisen zur Tat melden Sie sich bitte beim Polizeirevier Philippsburg (Tel: 07256/93290). Wir hoffen, dass die Täter gefunden und hart bestraft werden.
 
Im Namen des SPD-Ortsvereins Philippsburg
Jonas Arbogast
1. Vorsitzender

 
 

Bundestagswahl 2021

Facebook